Event

#GemeinsamFürEuropa

10. März 2019

tripuls auf dem IHK-Jahresempfang 2019

Ein Impuls für europäische Gemeinschaft und Vorbild für gelebte Integration –
tripuls-Auszubildender Edoardo Deiana auf dem Jahresempfang der IHK Kassel-Marburg 2019.

tripuls auf dem IHK-Jahresempfang 2019

Der Jahresempfang der Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg am 7. März 2019 stand unter dem Motto #GemeinsamFürEuropa, was für tripuls ein willkommener Anlass war, um ein wichtiges politisches Statement zu setzen.

 

 

 

Von links nach rechts:
Sybille von Obernitz (IHK-Hauptgeschäftsführerin, Winfried Yoel Manrique Boente (Fehr Dienstleistungs GmbH, Lohfelden), Edoardo Deiana (tripuls media innovations gmbh, Marburg), IHK-Präsident Jörg Ludwig Jordan

Chance auf Entfaltung nutzen

Im Rahmen der Veranstaltung durften vier junge Menschen über ihre grenzüberschreitenden Ausbildungserfahrungen in Mittel- und Nordhessen berichten: Darunter auch der italienische Azubi Edoardo Deiana. Er lernt und arbeitet seit 2016 bei tripuls und beendet in diesem Jahr seine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung. Doch aller Anfang ist schwer: ohne die nötigen Sprachkenntnisse und mit vagen Vorstellungen von einem Alltag in Deutschland musste er sich in alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens einarbeiten. Dass er nun seine Leidenschaft im Beruf ausleben kann, macht den jungen Sarden stolz und dankbar.

Die Relevanz dieser Thematik wurde auf dem Empfang nicht zuletzt durch die Anwesenheit des EU-Kommissars Günther H. Oettinger unterstrichen, der auf die EU als „Friedensprojekt“ verwies. Dass es sich hierbei nicht nur um leere Worthülsen handelt, beweisen Menschen wie Edoardo eindrücklich.

Edoardo Deiana

»Ohne eine europäische Gemeinschaft hätte mir eine solche Karriere mit all ihren Entfaltungsmöglichkeiten nicht offen gestanden. Für mich sind gegenseitiges Verständnis und die Bereitschaft zum Dialog zwischen den Mitgliedsstaaten die Grundvoraussetzung für ein gelingendes Europa.«

 

Edoardo Deiana
Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Wirtschaft als Integrationsfaktor

Wirtschaftsunternehmen spielen in Zeiten gesellschaftlicher und politischer Umbrüche, wie wir sie derzeit erleben, eine tragende Rolle. Bei tripuls ist man sich dieser Verantwortung bewusst: 33 kreative Menschen aus 9 Nationen stehen für eine gelebte Integration und zeigen auf, wie europäische Gemeinschaft gelingen und für beide Seiten gewinnbringend genutzt werden kann.

Zurück zur News-Übersicht