Links+Bilder aktivieren: tripuls-efactory@tripuls.de ins Adressbuch aufnehmen

 
In dieser Ausgabe: Internet.einfach.erfolgreich
Email Expo 2011
Rückblick
Mehr Klicks auf der Website
mit A/B Tests
Social Media Crashkurs für
die Azubis der Uni Marburg


Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Anekdoten aus dem Social Media Universum haben in
meinem Editorial einen festen Platz - so auch heute.

Zum Beispiel: Thessa. Die Schülerin nahe Hamburg hatte
sich auf Facebook verklickt und kurzerhand ihre

Geburtstagsfeier (16) irrtümlich zum Happening gesteigert.

1.600 Gäste kamen vorbei, inklusive Ordnungsamt, Polizei und Müllabfuhr.

 

Was? Sie sagen, dass könne Unternehmen nicht passieren? Weit gefehlt. Just am Dienstag hat einer der Chefs von Xing öffentlich zu seiner Grillparty eingeladen. Die Absage seines Pressesprechers folgt zwar ein paar Stunden später, Hohn und Spott waren da aber schon verteilt.

 

Kurzum: Social Media braucht Medienkompetenz.
Einfach nur "dabeisein" ist längst nicht alles.

 

Freundliche Grüße aus Marburg senden
Andreas Ditze und das TriPuls-eFactory-Team


 

Email-Expo 2011


Andreas Ditze war als Trendscout auf der
Email Expo unterwegs

Rückblick Email-Expo 2011

 

Am 16.5.2011 fand in Frankfurt zum dritten Mal die Email Expo statt. Mit über 30 Ausstellern und drei Dutzend Vorträgen war die Messe bereits interessant – doch die Veranstalter setzten noch etwas drauf: Erstmals standen die Themen “Search” und “UX” (Usability, Experience & Joy) mit auf der Agenda. Klasse, dadurch wurde die Veranstaltung richtig rund!

 

Fakten rund ums Thema Newsletter gab es jede Menge:

  • durchschnittliche Öffnungsraten liegen bei ca. 24%
  • Klickraten bei 2,2%
  • die Konversion bei 1,2%
  • Betreffzeilen sollten nicht länger als 38 Zeichen sein
  • SWYN-Buttons müssen sein

 

Noch mehr Fakten und die Erklärung des Wortes SWYN finden Sie in Chefs Blog auf

http://ditze.net/2011/05/email-expo-2011/

 

"Personalisierte Mails im E-Handel sind gut, doch Obacht. Es geht lange nicht mehr um die Anrede! Es geht um Vorlieben, Geschmäcker, Preis-bereitschaft. Personalisierung 2.0!"
Frank Gaul, Key-Accounter

 

 

 
Kaffee oder Milch?


A/B-Tests sollen herausfinden, wie die eigene Zielgruppe tickt

 

So erhalten Sie mehr Klicks auf Ihrer Website

Der neue Shop ist online, die AdWords sind gebucht, die Produkte liegen im Lager - doch kaum einer bestellt. Auweia. Ursachen für den Misserfolg gibt es viele. Gerne wird der Hebel bei der Suchmaschine angesetzt: es wird Geld dafür investiert, mehr Besucher auf die Site zu lotsen.

 

Dabei wird häufig übersehen, dass Kunden anders ticken als der Betreiber der Website. "Wo ist der Bestellbutton" oder "wo sehe ich den Gesamtpreis" sind typische Fragen, die Anwender stellen. Erschließt sich die Website nicht von selbst, gehen die Kunden woanders einkaufen.

 

Um den optimalen Seitenaufbau zu finden, braucht es kein Wunder sondern einen Test: den A/B-Test.  Wie das Ganze funktioniert, erfahren Sie online unter

www.tripuls.de/abtesting 

 

 
"A/B-Testing, das ist, wenn viele Leute auf das Foto der Mädels klicken, aber nur wenige Leute auf den Textlink." :-)
Göran Bodenschatz, Projektmanager

 

 

 
Facebook, Twitter & Azubis

 

Social Media Seminare
von TriPuls:

  • SM für Industrie
  • SM für Online-Handel
  • SM für Vertrieb
  • SM für Azubis

Angebote erhalten Sie
auf Anfrage

Social Media Crashkurs für Azubis der Uni Marburg

"Die ganze Welt ist eine Bühne und alle Frauen und Männer bloße Spieler". So brachte es vor über 400 Jahren
William Shakespeare auf den Punkt.
 
Auf Facebook, Twitter & Co stehen junge wie alte Menschen auf einer weltweiten Bühne und präsentieren sich. Leider nicht immer zu ihrem Vorteil, mitunter auch zum Nachteil ihres Arbeitgebers.

Am vergangenen Montag stand daher bei TriPuls etwas Aufklärungsarbeit auf dem Programm, ein Social Media Crashkurs für Auszubildende der Uni Marburg.
 
Göran Bodenschatz und Andreas Ditze zusammen mit den kaufmännischen Azubis der Universität Marburg
 
Gut 3,5 Stunden sprachen wir über das Netz im Allgemeinen und das Leben im Social Media Universum im Besonderen. Dabei wurden allerlei Fragen der praktischen Netz-Lebensführung besprochen, begonnen von "darf mein Chef mich auf Facebook beobachten" bis hin zu "was mache ich, wenn im Netz Unsinn über mich steht."
 
"Social Media für Azubis" gibt's im Seminarpaket bei TriPuls für 499€ (bis 15 Personen, 2 Referenten, 4h).
 
"Mein Vater kennt jede Schraube an seinen Autos. Ich bin reiner An-wender. So ist es auch bei den Azubis, sie wollen Social-Anwender sein - ohne Schräubchenwissen."
Andreas Ditze, Geschäftsführer

 

 

 
 
   
 

No-Spamming-Policy:
Sie erhalten diese E-Mail weil Sie mit uns in Korrespondenz oder Geschäftsverbindung stehen oder standen. Falls Sie in Zukunft keine derartigen E-Mails mehr möchten, antworten Sie bitte auf diese Nachricht und schreiben Sie in den Betreff UNSUBSCRIBE IMPULS. Bitte beachten Sie, dass diese Nachricht an folgende Adresse versandt wurde: