Event

Praktikum neu gedacht!

01. Februar 2023

tripuls fördert neues Praktikumsformat

Pilotprojekt »Quatrikum« erweist sich als voller Erfolg

Im Rahmen eines Pilotprojektes besuchten 15 Schülerinnen und Schüler der Martin-Luther-Schule in Marburg innerhalb von 2 Wochen 4 Unternehmen in der Region. Aus dem, was Generationen zuvor als Praktikum kennengelernt haben, wurde kurzerhand ein »Quatrikum«. Das neue Format soll auszuloten helfen, wie eine effizientere und modernere Herangehensweise an die Organisation von Praktika aussehen kann, von der beide Seiten profitieren.

Das Konzept

Das Konzept entstand aus einer Kooperation der Martin-Luther-Schule Marburg, der IHK Kassel-Marburg sowie dem staatlichen Schulamt des Landkreises Marburg-Biedenkopf mit folgenden 4 Unternehmen aus der Region:

  • SW-Motech (Rauschenberg)
  • tripuls (Marburg-Cappel)
  • Roth Industries (Buchenau)
  • Schneider (Fronhausen)

An jeweils 2 Tagen konnten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 nacheinander die unterschiedlichen Tätigkeitsfelder in den Betrieben kennenlernen.
Die Schülerpraktika sollten den Schülerinnen und Schülern ein möglichst realistisches Abbild vermitteln und sie im Hinblick auf die sich später anschließenden Hochschul- und Berufsorientierungspraktika bestmöglich vorbereiten. Nebenstehende allgemeine Merkmale tragen dazu bei, dass Schülerpraktikanten eine wertvolle und auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Lern- und Arbeitserfahrung erhalten, die ihre Karriereentwicklung fördert.

Moderne Anforderungen

  1. Personalisierte Erfahrung: Schülerpraktikanten sollten individuell angepasste Erfahrungen erhalten, die ihren Interessen und Fähigkeiten entsprechen.
  2. Integrierte Lernmöglichkeiten: Schülerpraktikanten sollten in den täglichen Arbeitsablauf einbezogen und an Schulungen und Workshops teilnehmen können.
  3. Relevante Projektarbeit: Schülerpraktikanten sollten an projektorientierter Arbeit teilnehmen, die für ihre Karriereentwicklung relevant ist.
  4. Feedback und Mentoring: Schülerpraktikanten sollten regelmäßiges Feedback und Mentoring erhalten, um ihre Fortschritte zu überwachen und zu fördern.
  5. Digitale Technologien: Unternehmen sollten digitale Technologien einsetzen, um die Organisation und Überwachung von Schülerpraktika zu vereinfachen und zu verbessern.
  6. Karriere- und Netzwerkmöglichkeiten: Schülerpraktikanten sollten Gelegenheit haben, ihr Netzwerk auszubauen und Karrieremöglichkeiten innerhalb des Unternehmens zu erkunden.

So hat tripuls das Praktikum neu gedacht ...

2 Tage lang schlüpften die Schülerinnen und Schüler der Martin Luther-Schule unter intensiver Begleitung der Profis von tripuls in die Rollen von Projektmanagern, Grafikern, Textern und Entwicklern, um ein eigenes Website-Projekt abzuwickeln. Wer welche Rolle einnahm, wurde zuvor in einem Assessment-Center-Spiel ermittelt, um jedem Einzelnen einen seinen Fähigkeiten bestmöglich entsprechenden Tätigkeitsbereich zuzuordnen.

Anschließend ging es ans konkrete Projekt, in dem die Teilnehmenden ein vorgegebenes Thema in eine Website überführen sollten. Hier galt es, als Team sämtliche Prozesse eigenständig zu koordinieren, Content in Form von Texten und Bildern zu planen, zu erstellen, zu strukturieren, zu optimieren und über das entsprechende System live zu stellen. Dabei wurden sie in jeder Phase von ihren tripuls-Coaches unterstützt, die ihre eigenen Arbeitsplätze zur Verfügung gestellt hatten.

Nach Präsentation der Arbeitsergebnisse erbrachte die allgemeine Feebackrunde wertvolle Erkenntnisse, die in die Evaluation und Optimierung des neuen Praktikumsformates einfließen und kommenden Praktikanten-Generationen zugute kommen werden. Für alle Beteiligten stand zweifelsfrei fest, dass das Quatrikum ein voller Erfolg war.

Mehr Erfahrungswerte und Hintergrundinformationen zum Quatrikum finden Sie hier auf der Website der Martin-Luther-Schule sowie der lokalen Berichterstattung.

»Ich freue mich, dass wir von tripuls Teil dieses innovativen Konzeptes sind und dazu beitragen können, den Schülerinnen und Schülern erste Einblicke in die Arbeitswelt zu geben."

Andreas W. Ditze
Geschäftsführer

35 Talente. 1 starkes Team.
Jetzt kontaktieren.

Bei tripuls legen wir großen Wert auf Ihre einzigartigen Anforderungen. Vergessen Sie standardisierte Lösungen - wir bieten maßgeschneiderte Webdesigns, die genau Ihren Bedürfnissen entsprechen. Gestalten Sie Ihren Online-Auftritt genau nach Ihren Vorstellungen!

Kontakt Kontakt